Partner-Spotlight
26.01.2018

Partnerporträt: Dirk Wegler vom Thüringer Zentrum für Existenzgründungen
Thüringen braucht mehr digitale Lösungen für den Mittelstand

Die Gründerplattform wird hier wichtige Impulse setzen, sagt Dirk Wegler, Leiter des Thüringer Zentrums für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx), im Interview.   

Dirk Wegler vom ThEx

Dirk Wegler vom ThEx. (Fotocredits: ThEx)

Herr Wegler, wie steht es momentan um die Gründerlandschaft in Thüringen?

Thüringen ist mit seiner Gründungs- und Unterstützungslandschaft für Unternehmen sehr gut aufgestellt. Hierbei spielt das Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) eine zentrale Rolle. In keinem weiteren Flächenland wirken die handelnden Akteure so zusammen, wie sie es im ThEx-Verbund tun. Die daraus resultierenden Synergieeffekte, die kurzen Wege und Unterstützungsmöglichkeiten bieten Gründerinnen und Gründern sowie jungen Unternehmen ein hervorragendes Feld, um zu wachsen und zu kooperieren.

Woran mangelt es Gründungsinteressierten in Thüringen noch?

Natürlich bieten Metropolen wie Berlin oder Hamburg auf Grund ihrer Größe andere Möglichkeiten für eine Start-up-Szene. Hier wirken Anziehungskräfte der Metropole wie Internationalität, Zuzug von Talenten und das Vorhandensein strategischer Partner. Thüringen muss seinen eigenen Weg gehen, ohne eine Kopie der Metropolen sein zu wollen. Die Thüringer Stärken liegen eindeutig im Mittelstand. Die mittelständigen Unternehmen sind teilweise Weltmarktführer in ihren Nischen. Sie müssen sich aber noch stärker der Digitalisierung widmen und dabei auch die Zusammenarbeit mit jungen innovativen Start-ups suchen. Für die Gründerinnen und Gründer in Thüringen sind zum Beispiel digitale Lösungen für den Thüringer Mittelstand ein attraktives und noch nicht ausreichend erschlossenes Betätigungsfeld. Hierbei kann die digitale Gründerplattform sehr hilfreich sein, um einerseits Geschäftsmodelle digital durchzuplanen und andererseits die Schnittstellen zu den Akteuren vor Ort transparent zu machen.

Mit welchen Zielen unterstützt das ThEx die Gründerplattform?

Das ThEx verbindet mit der Gründerplattform Zielstellungen aus zwei Blickwinkeln heraus. Auf der einen Seite wollen wir die Gründerplattform als einen Werkzeugkasten in unsere Beratungs- und Unterstützungsangebote integrieren. Weiterhin wollen wir aber auch über die Gründerplattform unsere Angebote an den entsprechenden Schnittstellen sichtbar machen und damit den digitalen Planungsprozess unterstützen. Beispielhaft könnte an dieser Stelle das gegenseitige Zusammenwirken zwischen der Gründerplattform und dem Thüringer Gründungsideenwettbewerb werden.

Welchen Mehrwert hat die bisherige Zusammenarbeit bereits erzielt?

Letztlich verfolgen wir alle das gleiche Ziel. Wir wollen das Thema Gründungen positiv besetzen, Menschen für einen Weg in die Selbstständigkeit motivieren und über die entsprechenden Angebote die Qualität der Vorbereitungen auf eine Gründung erhöhen. Praktikabel wird das nur durch ein gutes Zusammenspiel zwischen digitalen Planungstools und analogen Beratungsangeboten. Dafür war der bisherige Abstimmungsprozess zwischen der Gründerplattform und dem ThEx beispielhaft. Wir freuen uns alle schon sehr auf den Start der Gründerplattform.

Dein Business entsteht hier!
Einsteigen | Planen | Finanzieren | Gründen

Jetzt loslegen

Teile diesen Beitrag

Unser Gründungs-Newsletter
Relevantes Know-how, verständlich aufbereitet

Unsere Gründerplattform wurde von über 2000 Personen mit 

 von 5 Sternen bewertet. Bewerte auch du uns!

bhp