User-Feedback aus erster Hand

In unserem Betacamp vom 17. bis 18. November in Hamburg haben wir neun Gründungsideen intensiv weiterentwickelt und viel Feedback zu unserer Plattform gesammelt. Mit diesem Spirit gehen wir jetzt in die finale Testphase. 

Zwischendurch rauchten die Köpfe, was sich gelohnt hat, denn am Ende gab es rundum zufriedene Gesichter in der Feedbackrunde. Eine Teilnehmerin sagte zum Beispiel: „Eure Finanztabellen sind super! Damit macht mir sogar die betriebswirtschaftliche Planung, um die ich mich bisher immer ein bisschen gedrückt habe, richtig Spaß.“

Zwei Personen testen Software an Rechner

Was haben wir noch mitgenommen? Wir konnten – so jedenfalls das überwiegende Feedback der Teilnehmer – die Gründungsideen unserer neun Gäste weiterbringen. Diese haben wiederum unsere Plattform an vielen Stellen herausgefordert und uns Antworten auf unsere drängendsten Fragen gegeben. Erkennen die Betatester den Nutzen der Plattform? Funktionieren die einzelnen Module? Kommen die User eigenständig klar oder brauchen sie uns zusätzlich als Berater?

Erfreulich war, dass Vieles schon sehr gut auf Anhieb klappte, zum Beispiel fanden Modul 1, in dem es um Inspiration für eine Gründung geht, alle enorm hilfreich. Dafür taten sie sich an anderen Stellen unerwartet schwer. In Modul 2 etwa, in dem die eigentliche Idee manifestiert wird, gingen einige Teilnehmer schnell dazu über, ihre Gedanken auf der Metaplanwand zu skizzieren. Das hat uns gezeigt: Nicht immer ist eine rein digitale Lösung der Königsweg. Entscheidend in diesem Modul wird eher sein, dass der User sein Endergebnis zur Idee umfassend digital dokumentieren kann.

Noch an der Usability feilen

Ähnliche Erfahrungen haben wir auch in den Modulen 3 bis 5 (Geschäftsidee, Businessplan und Förderung & Finanzierung) gesammelt. Wenn User hier Fragen hatten und im digitalen Prozess nicht weiterkamen, lag es überwiegend daran, dass sie die vorhandenen Hilfsmittel nicht gefunden haben. Für uns ein klarer Fingerzeig: Hier müssen wir noch an der Usability feilen. Konkrete Aussage eines Teilnehmers: „Den Übergang von der Idee zum Geschäftsmodell findet man nicht.“ Für eine Plattform, deren Module ja gerade aufeinander aufbauen sollen, natürlich ein verheerendes Urteil. Aber genau dafür ist die momentane Betaphase ja da: Für ausgiebiges Testen, bis am Ende alles nahtlos funktioniert. 

Drei Personen diskutieren an Schreibtisch

Unterm Strich ist unsere wichtigste Erkenntnis aus zwei Tagen Betacamp: Um Gründer zu beraten und intensiv zu betreuen, ist die Plattform bestens geeignet. Das lobten alle User. Auch hält sie in dem sehr heterogenen Umfeld der Gründerszene für jedes noch so beliebige Vorhaben die richtigen Vorbilder und Werkzeuge bereit. Denn was Alter, Idee und Umsetzung betrifft, hätten die Projekte unsere Betatester nicht unterschiedlicher sein können (Betacamp-Teilnehmer im Portrait). Verbessern müssen wir die Plattform noch für die unbegleitete Benutzung.

Das Betacamp war ein großer Gewinn für uns als Plattformanbieter und alle Teilnehmer, die sich auch untereinander viele Tipps geben konnten. Wir durften tolle, interessante Menschen mit spannenden Gründungsideen kennenlernen. Dafür sagen wir noch einmal herzlich Dankeschön! Natürlich bleiben wir mit unseren Betatestern zukünftig eng verbunden und werden an dieser Stelle immer mal wieder ein Update geben, was aus ihren Gründungen geworden ist.

Newsletter Anmeldung

Du willst, dass wir dich mit diesem Newsletter monatlich auf dem Laufenden halten? Dann melde dich an. Andernfalls wirst du diesen Newsletter nicht weiter erhalten.


User-Feedback aus erster Hand

Feedbackrunde

Im November haben wir in unserem Betacamp in Hamburg neun Gründungsideen intensiv weiterentwickelt und viel Feedback zu unserer Plattform gesammelt.


Betacamp-Teilnehmer im Portrait

Medienboard mit diversen Elementen

Vom Schlittenbauer über den Wohlfühlberater bis hin zur Designerin – hier stellen wir euch die Teilnehmer unseres Betacamps etwas näher vor.


Thüringen braucht mehr digitale Lösungen für den Mittelstand

Grosses GP Logo

Wir haben mit Dirk Wegler, Leiter des Thüringer Zentrums für Existenzgründungen und Unternehmertum, über die dortige Startup-Szene gesprochen.


Wir sind jetzt auch auf Twitter

Logo Gründerplattform Gründerherz

Folgt uns und bleibt über alle Entwicklungen auf der Gründerplattform auf dem Laufenden.


Multiplikatoren aufgepasst

Schild mit Text

In diesem Bereich stellen wir kostenloses Informationsmaterial über unsere Gründerplattform zum Teilen und Weiterverbreiten bereit.