Finanzierungs­möglichkeit „Beteiligungs­kapital
(VC und Business Angels)“

Die Spielarten beim Beteiligungskapital – angefangen von Business Angels wie in der TV-Serie „Höhle der Löwen“ bis hin zum Venture Capital (VC) – haben eines gemeinsam: Man muss jemand vom Einstieg ins Unternehmen überzeugen, denn anders als ein Kreditgeber hat ein Investor kein Recht auf Rückzahlung seines Geldes. Für dieses Risiko verlangen die Investoren im Normalfall Einfluss und markante Anteile am Unternehmensgewinn.

Geeignet für dich, wenn…

  • du eine innovative Idee mit einem skalierbaren, also wachstumsträchtigen, Geschäftsmodell hast
  • du bereit bist (und auch Spaß daran hast), mit Investoren strategisch an deinem Unternehmen und deinem Geschäftsmodell zu arbeiten
  • es kein Problem für Dich ist, dass der Finanzierer Anteile an deinem Unternehmen bekommt (manchmal mehr als 25 Prozent) und damit Mitspracherechte hat.

Typische Finanzierungshöhe bei einer Gründung: 50 TEUR – 400 TEUR

Die Finanzierungsbeträge bei VC-Gebern sind hoch bis sehr hoch. Typischerweise werden auch in der Frühphase schon mehrere 100 TEUR investiert, später geht es um Millionenbeträge.

Die Summen bei Business Angels liegen zwischen mehreren Tausend EUR bis zu einer Millionen EUR. Typischerweise liegen ihre Investments in einer Finanzierungsrunde (die meist von mehreren Angels zusammen aufgebracht wird) aber im Bereich 25 bis 70 TEUR.

Öffentlich geförderte Beteiligungsgeber wie die mittelständischen Beteiligungsgesellschaften (MBG) investieren im Durchschnitt etwa 300 TEUR. Typischerweise starten sie bei 50 TEUR. Darunter gibt es das so genannte Mikromezzanin als Spezialkonstrukt.

Kosten: eher hoch

Je nach Vereinbarung bezahlst du deine Investoren mit Geschäftsanteilen oder Beteiligungen an Gewinn oder Umsatz. Oberstes Ziel von Investoren ist es, später am Verkauf ihrer Anteile („Exit“) zu verdienen. Beteiligungskapital wird aber nicht umsonst auch „Risikokapital“ genannt. Mit den erfolgreichen Exits muss aus Sicht der Investoren eine deutlich zweistellige Rendite pro Jahr erwirtschaftet werden, um die häufigen Fehlschläge bei anderen Beteiligungen auszugleichen. Denn bei weitem nicht alle Investments von Business Angels und VC-Gebern sind tatsächlich erfolgreich. Kosten für Business Angel-Beteiligungen sind normalerweise geringer als bei VC-Fonds. Insgesamt ist Beteiligungskapital aber aufgrund der vereinbarten Umsatz- oder Gewinnbeteiligung für dich teurer als die meisten anderen Finanzierungsformen – zumindest wenn du erfolgreich bist. Dafür gehen die Investoren mit ins Risiko – umso risikoreicher und innovativer dein Geschäftsmodell, desto interessanter ist dies für dich.

Arbeitsaufwand für dich: eher hoch

Der Aufwand, einen Risikokapitalgeber zu finden und zu überzeugen, ist im Bereich von Business Angels und VC immens. Bei regional-mittelständischen Beteiligungsgesellschaften kann es einfacher sein, weil die Ansprechpartner meist schnell klar sind. Der Überzeugungsprozess danach ist mindestens so aufwendig wie für die meisten anderen Finanzierungsformen.

Entscheidungsdauer: eher lang

Mehrere Wochen bis Monate. Erzeugst du beim ersten Kontakt Interesse, arbeitet der Investor in der Regel anschließend mit dir zusammen am Geschäftsmodell, bevor sein finaler Einstieg erfolgt.

Feedback und Leistungen jenseits der Finanzierung: eher hoch

Investoren bringen Erfahrung und Kontakte ein, häufig auch ihre Vertriebskanäle. Dies ist eine große Chance für dich, denn auch nach dem Start wollen Investoren weiter informiert bleiben und mitentscheiden. Das bedeutet Mehrarbeit für dich, zahlt sich aber aus, wenn der Investor strategisch zur dir und deiner Gründungsidee passt. Aber Achtung: Meist interessieren sich Kapitalgeber nur für skalierbare oder stark wachsende Geschäftsideen und üben hohen Druck auf dich aus.

Lehnt ein Investor den Einstieg in dein Projekt ab, liegt das übrigens nicht immer an der Qualität deiner Geschäftsidee. Investoren sind häufig auf bestimmte Branchen oder Geschäftsmodelle spezialisiert – vielleicht passt du einfach nicht dazu.

Investoren wollen deinen Businessplan sehen?
Wir helfen dir weiter!

bhp