Finanzierungs­möglichkeiten

Weißes Bild zur Erzeugung eines Pfeils nach unten

Diese Finanzierungsmöglichkeiten solltest du kennen

Lerne die Stärken unterschiedlicher Finanzierungsformen kennen. Lies dich ein - mindestens in die Top-Treffer, die du mit dem Filter auswählst. Je weiter unten eine Finanzierungsform erscheint, desto weniger typisch (aber nicht ausgeschlossen) ist sie für deinen Fall.


1 T€
300+ T€

Der Bankkredit (auch: „Bankdarlehen“) gehört zu den Finanzierungsmöglichkeiten mit der höchsten Planungssicherheit: Du musst zwar regelmäßig Zinsen und Tilgung zahlen, aber wenigstens weißt du, was auf dich zukommt.

Anders als ein Kreditgeber hat ein Investor kein Recht auf Rückzahlung seines Geldes. Für dieses Risiko verlangen Investoren im Normalfall Einfluss und markante Anteile am Unternehmensertrag.

Eine Bürgschaft ist keine direkte Finanzierungsmöglichkeit, sondern ein Hilfsmittel: Der Bürge verpflichtet sich, für deine Schulden einzustehen und erhöht so deine Kreditwürdigkeit.

Crowdfunding ist eine alternative Finanzierungsform für kreative Projekte und Ideen. Die Finanzierung erfolgt ohne die klassischen Finanzierungspartner wie Geschäfts- oder Förderbanken.

Crowdinvesting ist eine noch junge Sonderform des Beteiligungskapitals: Hier investiert ein Schwarm von Investoren kleine Summen gemeinsam in ein Projekt - meist über digitale Plattformen.

Eigenmittel sind eine Unterform der Finanzierungsmöglichkeit „Eigenkapital“: Eigenmittel stammen, wie es schon das Wort andeutet, allein von dir und deinem Gründungsteam.

Bei dieser Finanzierungsform leihst du dir Geld von Personen in deinem Umfeld, die sowohl über finanzielle Mittel als auch die Bereitschaft verfügen, dich zu unterstützen. Oft ist das im Wortsinne "am Naheliegendsten".

Förderkredite sind ein besonders attraktives Finanzierungsinstrument für dich. Denn das Geld stammt aus öffentlichen Töpfen, die nicht lediglich wirtschaftliche Ziele verfolgen, sondern politische: Sie sollen Gründungen fördern.

Der Kontokorrentkredit ist das häufigste Instrument zur Finanzierung von Umlaufvermögen (Waren, Forderungen aus offenen Rechnungen u.ä.). Er funktioniert ähnlich wie der Dispo beim Girokonto.

Dieses Finanzierungsinstrument ist eine Zwischenform, eine Mischung aus Eigenkapital und Fremdkapital. Konkret heißt das: Die Kapitalgeber erhalten das, was Fremdkapitalgeber erhalten - beispielsweise Beteiligungen.

Mikrokredit ist eine Finanzierungsform, mit der auch kleinste Kredite (einigermaßen) wirtschaftlich vergeben werden können - durch schlanke Prozesse und einen Fokus auf erste geschäftliche Erfolge.

Zuschüsse sind auf den ersten Blick die bestmögliche Finanzierungsform für Jede*n. Aus einem sehr einfachen Grund: Du brauchst sie nicht zurückzahlen.

Genug informiert?
Auf zur Finanzierung!