Finanzierungs­möglichkeit "Crowd­investing"

Crowdinvesting ist eine noch junge Sonderform des Beteiligungskapitals: Hier investiert ein Schwarm von Investoren kleine Summen gemeinsam in ein Projekt. In der Regel geschieht dies im Rahmen von standardisierten Prozessen auf digitalen Plattformen, wo Gründer*innen ihre Vorhaben in Kampagnen präsentieren. Als Gegenwert erhalten die Schwarmfinanzierer Unternehmensanteile. Teilweise kann ein einzelner Geldgeber schon ab 5 Euro in ein Projekt investieren. Durch die kleine Stückelung ist der Einfluss der Investoren auf dein Unternehmen in der Praxis gering.

Nicht zu verwechseln ist das Crowdinvesting mit dem Crowdfunding. Dieses wird häufig auch als Sammelbegriff für alle crowdbasierten Finanzierungsformen genutzt. Vom Crowdfunding unterscheidet sich das Crowdinvesting hauptsächlich in einem Aspekt: der Gegenleistung. Während sie bei Crowdfunding-Kampagnen eher symbolisch ist oder als Produkt an den Geldgeber ausgeschüttet wird (z.B. Tickets oder Waren), erhält der Investor beim Crowdinvesting Teile des Unternehmensgewinns oder einen Teil der Verkaufserlöse.

Geeignet für dich, wenn…

  • du eine Geschäftsidee hast, die nicht nur erfolgversprechend ist, sondern auch eine attraktive, gut kommunizierbare Story hat (dies nennt man auch „Crowdability“)
  • du ein klares Kampagnenziel hast (z.B. die Finanzierung eines Prototypen)
  • du bereit bist (und auch Spaß daran hast), während und nach deiner Geldsammel-Kampagne mit der Crowd intensiv zu kommunizieren und deren Feedback zur Weiterentwicklung deines Geschäftsmodells zu nutzen.

Hinweis: Oft muss das Unternehmen schon gegründet sein, wenn du eine Kampagne beginnst.

Typische Finanzierungshöhe bei einer Gründung: 50 TEUR – 300 TEUR

Die Summen, die über Crowdinvesting durch Startups eingesammelt werden können, beginnen meist bei 50 TEUR und gehen hoch bis 2,5 Mio. EUR.

Kosten: eher hoch

Bei vielen Anbietern im Netz, auf deren Plattform du dein Projekt präsentieren kannst, ist die Anmeldung zunächst mit keinen Kosten verbunden. Solltest du dich dazu entschließen, eine Kampagne zu starten, verdienen die Betreiber der Crowdfinanzierungsplattform einen Prozentsatz zwischen 5-10 Prozent der Summe, die du von den Investoren erhältst (also eine Art Provision). Dies gilt aber nur, wenn deine Kampagne zum Erfolg führt, also deine gewünschte Finanzierungssumme erreicht wird. Als Gegenleistung sorgt die Plattform für die Zahlungsabwicklung und eine attraktive Präsentation deines Projektes auf ihrer Website. Auf jeden Fall hast du deine eigenen Kampagnenkosten für dein Video oder ähnliches zu tragen. Auch die darauf folgende laufende Kommunikation mit deinen Crowdfinanzierern wird dich Zeit und Geld kosten.

Zu diesen Kosten kommen natürlich je nach Finanzierungsmethode Zinsen oder Anteile, die du den Schwarminvestoren anbietest. Insgesamt ist dies also eine eher teure Finanzierungsform.

Arbeitsaufwand für dich: eher hoch

Die nötige Vorarbeit für und die Nacharbeiten an deiner Kampagne sind erheblich und werden gern unterschätzt. Sie beginnen mit der Erstellung von Werbetexten und die Überzeugung der Plattformbetreiber. Während dann die Kampagne läuft, solltest du in deinen Netzwerken aktiv die Werbetrommel rühren: Je mehr Personen über dein Projekt sprechen, desto größer wird die Chance, dein Finanzierungsziel zu erreichen. Sobald du das Geld zusammen hast, solltest du dich voll in dein Projekt stürzen können. Die Kommunikation mit der Crowd musst du aber auch dann noch am Laufen halten.

Entscheidungsdauer: mittel

Du selbst bestimmst über die Dauer deiner Kampagne. Ein bis drei Monate sind üblich, zwei Monate empfehlenswert.

Feedback und Leistungen jenseits der Finanzierung: hoch

Du machst dir beim Crowdinvesting die ganze Power des Schwarms zu Nutze: Deine Investoren können z.B. gleichzeitig erste Kunden sein. Und Berater. Und Multiplikatoren. Crowdinvesting ist daher eine ideale Finanzierungsform für die Verprobung deines Geschäftsmodells, bevor du ins ganz große Risiko gehst.

Für Crowdinvesting ist ein Businessplan vorteilhaft
Wir helfen dir weiter!

bhp