Du suchst Inspiration zur Selbstständigkeit?

Videos von echten Unter­nehmer*innen

Screenshot Unternehmerprofil Modul 1
  • Bist du eher Fachmensch, Organisationstalent oder Macher*in?
  • Welche Form von Gründung kommt für dich infrage?
  • Ähnliche Typen treffen ähnliche Entscheidungen - sieh dir an, welchen Unterneh­mer*innen du ähnelst.

Favoritenfunktion

Screenshot Unternehmervideo
  • Echte Unternehmer*innen lassen dich hier an ihren Erfahrungen teilhaben.
  • Du kannst dir Vorbilder merken.
  • Lass dich immer wieder von den Beispielunterneh­mer*innen inspirieren.

Ratgeber zu deinen Sorgen

Screenshot Sorgenratgeber
  • Selbstständigkeit ist nicht immer einfach. Lies, mit welchen Sorgen die meisten Gründer*innen kämpfen.
  • Der Sorgenratgeber hat Antworten auf die typischen Fragen. Hol dir Sicherheit!

Inspiration für dein Leben als Selbstständige*r

Wie du im Modul „Inspiration“ arbeitest und was du davon hast

Du spielst mit dem Gedanken, dich selbstständig zu machen, aber weißt noch nicht so genau, womit und wie? Du hast Zweifel, ob die Selbstständigkeit etwas für dich ist, weil du dich im Bild vom „typischen“ Unternehmer nicht so recht wiederfindest?  Dann bist du hier genau richtig.

Die Gründerplattform möchte dich zur Existenzgründung ermuntern und dir zeigen, wie du als Selbstständige*r ein erfolgreiches und zufriedenes Leben führen kannst.

Im Modul „Inspiration“ stellen wir dir Menschen vor, die schon ein paar Schritte weiter sind als du: Sie haben das Gründen bereits hinter sich und können heute von ihrer Idee leben. Du bekommst Antworten auf die wichtigsten Fragen, die sich Gründer*innen wie du normalerweise stellen, und du wirst durch einfache Leitfragen genau zu den Themen weitergeleitet, die für dich und deine Gründung als Nächstes anstehen.

Echte Vorbilder statt überkommener Ideale

Die Gründerplattform räumt auf mit dem weitverbreiteten Klischee vom (männlichen) Unternehmer, der BWL studiert hat, extrem durchsetzungsstark ist und von früh bis spät im Büro seinen Blutdruck in die Höhe treibt. Hier entdeckst du stattdessen echte Unternehmertypen von heute und kannst von ihrem Beispiel lernen. Es sind Männer und Frauen, Junge und Ältere, Teilzeit- und Vollzeitunternehmer. Sie leben die unterschiedlichsten Lebensentwürfe, aber alle haben eines gemeinsam: Der Schritt in die Selbstständigkeit ist ihnen geglückt und sie bereuen ihn nicht!

Aber wie alle Gründer*innen hatten auch sie ihre Zweifel: Werde ich immer meine Miete bezahlen können? Werde ich der Arbeitsbelastung standhalten? Und was ist mit der überbordenden Bürokratie? Die Gründerplattform nimmt diese Gründer-Sorgen ernst und klärt auf, was da wirklich dran ist. Im Modul „Inspiration“ erfährst du, wie du damit umgehst – denn manche Befürchtungen entpuppen sich bei nüchterner Betrachtung als unbegründet und viele Risiken lassen sich minimieren bzw. managen, wenn man weiß, wie.

Die Gründerplattform lässt sich individuell anpassen

Egal, ob du schon einen fertigen Businessplan in der Tasche hast oder noch gar nicht weißt, ob du dich überhaupt selbstständig machen willst: Die Gründerplattform hilft dir in jeder Phase deiner Gründung. Sie ist eine universelle Arbeitsumgebung und bietet überall Zustiegsmöglichkeiten. Du musst nicht alle Stationen nacheinander durchlaufen, sondern kannst dir auch einfach nur dort Hilfe suchen, wo du sie gerade brauchst.

Das Besondere an der Gründerplattform ist, dass sie sich individuell anpassen lässt. Je nachdem, was für ein Typ du bist, ob du ihm Team oder allein, in Teil- oder Vollzeit gründen willst, bekommst du auf der Plattform immer wieder Tipps von erfahrenen Unternehmer*innen, die so ähnlich ticken wie du. Sie berichten in kurzen Videos von ihren persönlichen Erfahrungen, von Krisen und wie sie sie überstanden haben – ein praktisches Wissen, das dir kein Gründungsratgeber und kein Handbuch der Welt bieten können!

So arbeitest du im Modul „Inspiration“

Registrieren und Login: Muss ich mich anmelden, um die Gründerplattform nutzen zu können?

Es ist nicht zwingend erforderlich, sich anzumelden, um die Gründerplattform zu nutzen. Die individuelle Anpassung der Plattform funktioniert auch, wenn du nicht eingeloggt bist. Aber wenn du dich anmeldest, gehen deine Eingaben und Einstellungen nicht verloren.

Um dich einzuloggen, brauchst du zunächst ein Nutzerkonto. Dafür sind nur wenige Daten erforderlich. Unter dem Menüpunkt „Registrieren“ kannst du es anlegen.

Screenshot: Das Anmeldeformular für die Gründerplattform

Nach der Registrierung kannst du dich mit deiner E-Mailadresse und deinem Passwort auf der Gründerplattform anmelden. Alle deine Einträge bleiben gespeichert. Das ist besonders wichtig, wenn du später auf der Plattform an deiner Geschäftsidee arbeitest oder deinen Businessplan schreibst.

Du kannst diese ersten beiden Schritte aber auch erst einmal überspringen und direkt mit deiner Reise starten. Wenn du dich dann später doch entscheiden solltest, dich anzumelden, musst du dann deine individuellen Einstellungen (siehe Punkt 2) erneut vornehmen.

Anpassung der Gründerplattform: Was für ein Gründertyp bin ich?

Damit die Gründerplattform auf dich persönlich zugeschnitten werden kann, solltest du dir am Anfang ein paar Minuten Zeit nehmen, um dich selbst als Gründer*in und Unternehmer*in einzuschätzen: Kannst du deine Arbeit gut strukturieren und planen? Bist du eher ein visionärer Typ, der neue Chancen schnell erkennt? Oder liegt deine Stärke vor allem darin, dass du Expert*in auf deinem Gebiet bist?

Schätze dich selbst ein: Was für ein Gründertyp bist du?

Mit drei Schiebereglern kannst du dich von „Nein“ bis „Absolut“ einsortieren. Das Idealbild wäre eine Gründerperson, die strukturiert arbeitet, jeden Tag neue Ideen hat und dem auf ihrem Fachgebiet keiner etwas vormachen kann. So jemand wird man in der Realität nicht finden - darum geht es hier auch gar nicht. Es geht nur darum, sich selbst so gut wie möglich zu matchen, um auf der Gründerplattform von den Erfahrungen anderer Unternehmer*innen zu profitieren, die so ähnlich ticken wie man selbst.

Wie willst du gründen?

Unterhalb der Schieberegler kannst du angeben, wie du gründen willst, also ob du im Team oder alleine und in Voll- oder Teilzeit gründen wirst (wenn du das noch nicht so genau weißt, kannst du dies natürlich ebenfalls wählen).

In diesem Menü wählst du aus, wie und mit wem du gründen möchtest.

Lerne von deinen persönlichen Favoriten

Nach diesen fünf einfachen Kriterien werden die Vorbild-Unternehmer*innen jetzt auf der Gründerplattform für dich sortiert und in der Reihenfolge ihrer Übereinstimmung dargestellt. Du siehst also immer diejenigen Unternehmer*innen zuerst, die die höchste Übereinstimmung mit dir aufweisen.

Schau dir doch am besten gleich die ersten Videos an. Entdeckst du Ähnlichkeiten zu dir?

So werden dir die Unternehmer*innen, die dir am ähnlichsten sind, angezeigt.

Wie du siehst, spielt die Branche für die Auswahl der Vorbilder keine Rolle. Wichtig ist eher die Art und Weise, wie jemand an die Selbstständigkeit herangeht.

Wann immer du mit der Gründerplattform arbeitest, wirst du jetzt Videos von Unternehmer*innen sehen, die dir besonders ähnlich sind. Den Grad der Übereinstimmung erkennst du an dem Balken und der Prozentzahl.

Wenn du nachlesen willst, mit welcher Geschäftsidee dein Vorbild sich selbstständig gemacht hat, klicke auf den Button „Mehr erfahren“. Du gelangst dann auf eine Profilseite, auf der das Unternehmen in wenigen Stichworten beschrieben wird.

Screenshot „Mehr erfahren“

Tipp: Probiere ruhig mal unterschiedliche Einstellungen aus. Was passiert, wenn du die Regler veränderst? Welche Unternehmer*innen werden dir dann angezeigt?

Du kannst selbst entscheiden, wer zu deinen Vorbildern zählt

Unter den Videos, die dir angezeigt werden, findest du einen Button „Mehr laden“. Darüber kannst du dir noch viel mehr spannende Berichte von echten Menschen anschauen, die den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben. Vielleicht begegnet dir hier eine Unternehmerpersönlichkeit, die dich fasziniert oder deren Idee du besonders spannend findest, die dir aber überhaupt nicht ähnlich ist. Wenn du auf keinen Fall verpassen möchtest, wie diese Person mit bestimmten Problemen und Risiken umgegangen ist, dann hast du die Möglichkeit, sie als Favorit abzuspeichern.

Klicke dazu auf den Button „(…) merken“ und ab sofort wird diese Person zu den Vorbild-Unternehmern zählen, die dir auf der Gründerplattform immer wieder angezeigt werden. Du kannst natürlich auch mehreren Personen folgen.

Screenshot Folge deinem Lieblings-Unternehmer

So geht's

Nehmen wir an, du beschreibst dich selbst als eine Person, der gut organisieren und planen nicht so liegt, die dafür aber neue Chancen sieht und ergreift, sich in ihrem Gebiet auskennt und alleine und in Vollzeit gründen möchte. Wie du auf dem Screenshot unten siehst, hast du dann die größte Übereinstimmung mit Nick und Christin, nämlich jeweils 96%. Robert und Lilli teilen sich den zweiten Platz mit jeweils 92%.

Hättest du dich als extrem organisierte, aber wenig Chancen ergreifende Person beschrieben, würden dir zum selben Thema andere Unternehmerpersönlichkeiten angezeigt.

Die Idee dahinter: Ähnliche Unternehmertypen machen bei ihrer Existenzgründung ähnliche Erfahrungen. Sie machen ähnliche Fehler und entwickeln ähnliche Strategien, mit Problemen umzugehen: Während es dem organisierten Managertypen vielleicht schwerfällt, innovative Wege zu gehen, stolpert der visionäre Träumer eher darüber, seine Prioritäten richtig zu setzen und Aufgaben vernünftig zu delegieren.

Eine Person, die Chancen ergreift, sich in ihrem Gebiet auskennt und die allein und in Vollzeit gründen will,
hat die größte Übereinstimmung mit Nick und Christin.

Vergiss nicht, auf den Button „Meine Einstellungen speichern“ zu klicken. Das speichert u.a. die Unternehmer*innen, die dir fortan immer wieder begegnen, wenn du mit der Gründerplattform arbeitest.

Wenn du später an deinem Geschäftsmodell feilst und nach und nach dein Angebot, deine Kunden oder die Vertriebswege deiner Firma beschreibst, kannst du ganz einfach nachlesen, was deine Favoriten zu diesen Punkten geschrieben oder gesagt haben.

Wenn du mit der Gründerplattform arbeitest, kannst du jederzeit nachlesen, wie deine Vorbilder es gemacht haben

Es haben sich übrigens nicht alle Unternehmer*innen zu allen Fragestellungen geäußert. Deshalb kann es sein, dass bei einzelnen Themen nicht Nick und Christin auftauchen, sondern Lilli oder Robert (oder einer der anderen Unternehmer*innen, die weiter hinten in der Liste kommen). Aber in jedem Fall werden dir diejenigen Unternehmer*innen mit der größten Übereinstimmung zuerst angezeigt.

Typische Gründungs-Sorgen und wie du damit umgehst

Viele Gründer*innen zweifeln daran, ob sie wirklich für die Selbstständigkeit geeignet und den damit verbundenen Herausforderungen gewachsen sind. Das ist ganz normal und durchaus sinnvoll, kann es einen doch vor unüberlegten und riskanten Schritten bewahren. Aber sollte man sich deshalb davon abhalten lassen, sich selbstständig zu machen? Wir denken, nein. Zumindest nicht, ohne geprüft zu haben, wie berechtigt diese Befürchtungen wirklich sind. Deshalb bietet die Gründerplattform unter der Überschrift „Mit Sorgen umgehen“ im Inspirationsbereich viele wertvolle Tipps für den Umgang mit Zweifeln.

Über den Button „Was sind deine?“ gelangst du zum Sorgen-Ratgeber

Auch den Sorgen-Ratgeber der Gründungsplattform kannst du individuell filtern, denn nicht jede*n Gründer*in plagen dieselben Sorgen. Wähle dazu aus einem Menü, welche Bereiche dir Bauchschmerzen bereiten.

Welcher Aspekt deiner Gründung macht dir Sorgen?

Anschließend kannst du die dazugehörigen Lösungsansätze nachlesen. Wenn du zum Beispiel ein Problem darin siehst, kein Verkäufertyp zu sein, der pausenlos neue Kunden akquiriert, wirst du zu unserem Ratgeber zum Thema Vertrieb & Kommunikation weitergeleitet. Hier wird erklärt, wie du eine Vertriebsstrategie entwickelst, die zu deiner Persönlichkeit passt.

Viele Gründer zweifeln an sich

Alle Artikel, die nicht zu den Bereichen gehören, die dir aktuell Sorgen bereiten, werden ausgeblendet, um dir den Überblick zu erleichtern. So behältst du deine persönliche Situation besser im Fokus. Aber selbstverständlich kannst du dich jederzeit auch über die anderen Fragen informieren, vor denen viele Gründer*innen stehen.

Genug gelesen?
Dann schau dir Videos an!

bhp