Inspiration
01.03.2018 | Dr. Jan Evers

Das Modul "Inspiration"
Wir stellen dir das erste Modul der Gründerplattform vor. Lass dich von echten Unternehmern inspirieren!

Du überlegst, dein eigenes Ding zu machen? Du weißt aber noch nicht so genau, was du anbieten möchtest? Du hast Zweifel, ob die Selbstständigkeit etwas für dich ist? Dann bist du hier genau richtig. Die Gründerplattform möchte dich zur Existenzgründung ermuntern und dir zeigen, wie du dein Unternehmen erfolgreich aufbauen kannst.

Im ersten Modul – „Inspiration“ – lernst du Menschen kennen, die sich schon einmal mit genau den gleichen Fragen und Unsicherheiten wie du herumschlagen mussten. Sie haben ein Unternehmen gegründet und können heute von ihrer Idee leben. Hier bekommst du Antworten auf die Fragen, die sich Gründer*innen stellen, und wirst durch Leitfragen zu den Themen geleitet, die in deinem Gründungsprozess als nächstes anstehen.

Die Gründerplattform räumt auf mit dem Klischee des Unternehmers, der BWL studiert hat, extrem durchsetzungsstark ist und von früh bis spät im Büro sitzt. Die Unternehmer, die du kennenlernst, sind ganz verschiedene Menschen – doch sie alle haben eines gemeinsam: Der Schritt in die Selbständigkeit ist ihnen geglückt und sie bereuen ihn nicht!

Aber wie alle Gründer*innen hatten auch sie zu Beginn ihre Zweifel. Die Gründerplattform nimmt deine Gründer-Sorgen ernst. Im Modul „Inspiration“ erfährst du, wie du damit umgehst – manche Befürchtungen entpuppen sich als unbegründet und viele Risiken lassen sich minimieren, wenn man nur weiß, wie.

Das Besondere an der Gründerplattform ist, dass sie sich individuell anpassen lässt. Je nachdem, was für ein Typ du bist, ob du im Team oder alleine, in Teil- oder in Vollzeit gründen willst, zeigt dir die Plattform Beispiele von erfahrenen Unternehmer*innen, die ähnlich ticken wie du. Sie berichten in Videos von ihren persönlichen Erfahrungen – ein praktisches Wissen, das dir kein Gründungsratgeber der Welt bieten kann!

So arbeitest du im Modul „Inspiration“

1. Registrierung und Login

Es ist nicht zwingend erforderlich, sich zu registrieren, um die Gründerplattform zu nutzen. Große Teile funktionieren auch, wenn du nicht eingeloggt bist. Aber wenn du dich anmeldest, kannst du ganz sicher sein, dass deine Einstellungen und Zwischenergebnisse nicht verloren gehen. Deine Registrierung ist auch notwendig, wenn du Beratung oder Finanzierungspartner in deiner Region angezeigt bekommen willst.

Nach der Registrierung kannst du dich mit deiner E-Mail-Adresse und deinem Passwort auf der Gründerplattform anmelden. Alle deine Einträge bleiben gespeichert.

2. Anpassung der Gründerplattform: Was für ein Gründertyp bin ich?

Damit die Angebote der Gründerplattform auf dich persönlich zugeschnitten werden können, solltest du dir am Anfang ein paar Minuten Zeit nehmen, um dich selbst einzuschätzen: Bist du ein strukturliebender Typ oder eher ein/e Visionär*in? Bist du Expert*in auf deinem Gebiet oder ist deine große Stärke, Projekte zu planen und zu steuern?

Mit drei Schiebereglern kannst du dich von „Nein“ bis „Absolut“ einsortieren, um herauszufinden, was für ein Gründertyp du bist. So kannst du auf der Gründerplattform von den Erfahrungen von Unternehmer*innen profitieren, die so ähnlich ticken wie du.

Falls du schon eine genauere Vorstellung davon hast, kannst du unterhalb der Schieberegler angeben, wie du gründen willst: im Team oder alleine, in Teil- oder in Vollzeit?

3. Lerne von deinen persönlichen Vorbildern

Nach diesen Kriterien werden die Beispielunternehmer*innen für dich sortiert und in der Reihenfolge ihrer Übereinstimmung dargestellt. Schau dir gleich die ersten Videos an. Entdeckst du Übereinstimmungen?

Die Branche spielt für die Auswahl der Vorbilder übrigens keine große Rolle. Ausschlaggebend ist vielmehr die Art und Weise, wie jemand an die Selbstständigkeit heran geht.Die Idee dahinter: Ähnliche Unternehmertypen machen bei ihrer Existenzgründung ähnliche Erfahrungen. Sie machen ähnliche Fehler und entwickeln ähnliche Strategien, mit Problemen umzugehen.

Du kannst dir weitere Vorbilder aber auch selbst aussuchen. Hinter dem Button „Mehr laden“ verbergen sich noch viel mehr spannende Berichte von Menschen, die den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben. Hast du hier ein Vorbild gefunden, klicke auf den Button „Merken“.

Während deines gesamten Weges auf der Gründerplattform kannst du diese Videos wieder ansehen. Der Button „Mehr erfahren“ zeigt dir, mit welcher Geschäftsidee dein Vorbild sich selbständig gemacht hat.

Typische Sorgen von Gründern und wie du damit umgehst

Viele Gründer*innen haben Zweifel, ob sie wirklich für die Selbstständigkeit geeignet und den damit verbunden Herausforderungen gewachsen sind. Das ist ganz normal und durchaus sinnvoll, kann es dich doch vor unüberlegten oder riskanten Schritten bewahren. Du solltest dich von Zweifeln jedoch nicht davon abhalten lassen, dich selbstständig zu machen. Zumindest nicht, ohne vorher geprüft zu haben, wie berechtigt die Befürchtungen wirklich sind.

Deshalb bietet die Gründerplattform unter der Überschrift „Deine Gründungs-Sorgen“ viele wertvolle Tipps für den Umgang mit Zweifeln.

Auch diesen Sorgen-Ratgeber kannst du individuell anpassen – denn nicht jede*n plagen dieselben Sorgen. In einem Menü kannst du auswählen, welche Bereiche dir aktuell Bauchschmerzen bereiten. Dann kannst du die möglichen Lösungsansätze nachlesen.

Teile diesen Beitrag

Unser Gründungs-Newsletter
Relevantes Know-how, verständlich aufbereitet

Unsere Gründerplattform wurde von über 2000 Personen mit 

 von 5 Sternen bewertet. Bewerte auch du uns!

bhp