Amerikanische Geschäfts­ideen: Nichts ist unmöglich

Amerika gilt als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Das liegt auch an der kreativen und experimentierfreudigen Gründungsmentalität der US-Amerikaner*innen. Diese sind oft risikofreudiger als die Menschen hierzulande und haben weniger Angst davor, zu scheitern. Die Folge: Immer wieder sorgen amerikanische Geschäftsideen auch international für Begeisterung.

Für amerikanische Gründer*innen gehört es zum Leben eben dazu, auch mal etwas auszuprobieren, das dann vielleicht nicht funktioniert – um danach wieder etwas anderes zu versuchen, das dann womöglich klappt. Ein Blick auf die andere Seite des Atlantiks hilft deshalb vielen deutschen Gründer*innen, Motivation und Inspiration für ihre eigene Selbstständigkeit zu gewinnen. Schau dir in diesem Artikel an, mit welchen klugen und verrückten Ideen amerikanische Unternehmer*innen in den letzten Jahren Erfolg hatten!

Geschäftsideen aus den USA als Inspirationsquelle nutzen

Ob Facebook, Airbnb oder Uber – häufig entspringen innovative Geschäftsansätze in den USA. Und nicht selten verändern junge US-Unternehmen, die sich trauen, groß zu denken, bereits nach kurzer Zeit den Alltag der Menschen auf der ganzen Welt. Gute Beispiele finden sich in den sozialen Medien. Der spezielle Unternehmergeist der Amerikaner*innen bringt viele Geschäftsideen hervor, die nur wenige Jahre zuvor noch unvorstellbar schienen und in der Gegenwart sehr erfolgreich funktionieren. (Lesetipp: Interview zu den Geschäftsideen der Unicorn-Startups)

Die Trends aus den USA gelangen nach einiger Zeit fast immer auch nach Europa. Es lohnt sich also, den amerikanischen Markt zu beobachten und amerikanische Gründungszeitschriften zu lesen. So wirst du vielleicht zu den Ersten gehören, die eine Strömung aufgreifen, und kannst früh deine eigene Idee dazu umsetzen. Zu den erfolgreichen Geschäftsideen aus den USA gehören zum Beispiel Mietservices für Spielzeug, Kleidung oder Werkzeug. Also fragst du dich: Was ließe sich in Deutschland vielleicht noch sinnvoll vermieten? Oft lässt sich eine bestimmte, bereits bewährte Taktik mit einer anderen Branche oder einem anderen Produkt verknüpfen.

Amerikanische Unternehmen mögen eine riesige Inspirationsquelle sein, trotzdem unterscheidet sich der amerikanische Markt aber auch vom deutschen. Schau dir also Business-Ideen aus den USA an und überlege dir ganz genau, ob sie auch in Deutschland funktionieren würden bzw. ob dir eine gangbarere Alternative einfällt. Viele Menschen auf der Welt haben gleiche Bedürfnisse. In Europa eignet sich aber womöglich eine andere Lösung zur Befriedigung dieser Bedürfnisse besser als jene in Amerika. Genau so eine Lücke könntest du mit deiner eigenen Gründung füllen.

So überträgst du Geschäftsideen aus Amerika auf Deutschland

Wenn du ein Unternehmen gründen möchtest, musst du nicht unbedingt etwas völlig Neues erfinden. Hat sich drüben ein funktionierendes Geschäftsmodell etabliert, ist es legitim, dieses auch hierzulande zu nutzen – entsprechend adaptiert, versteht sich. Der Vorteil ganz junger Startups in den USA besteht für dich darin, dass sie in Deutschland noch niemand kennt. Stößt du also auf ein Modell, das dich nicht begeistert und dass du in ähnlicher Form auch hierzulande umsetzen möchtest, kannst du dir Gedanken machen, welche Anpassungen dafür nötig wären. Viele erfolgreiche Unternehmen haben genau das gemacht. Sie werden mitunter abwertend als Copycats bezeichnet. Und obwohl diese Methode nicht unumstritten ist, gibt der Erfolg den Gründer*innen doch am Ende Recht!

Das Kopieren einer amerikanischen Geschäftsidee hat also Vor- und Nachteile. Zu den Vorteilen gehören diese Aspekte:

  • Das Geschäftsmodell hat sich bereits an einem Markt bewährt – es gibt einen prinzipiellen Proof of Concept.
  • Die Risikoeinschätzung von Investor*innen kann deshalb mitunter wesentlich positiver ausfallen.
  • Du sparst am Anfang Kosten und Ressourcen, da du nicht die gesamte Geschäftsidee selbst entwickeln musst.
  • Du kannst dich an den Daten, Handlungsschritten, Vertriebswegen und dem Marketing des amerikanischen Unternehmens als Vorbild orientieren und musst nicht mehr jeden Fehler selbst machen.

Aber das Kopieren einer Business-Idee aus den USA kann auch Nachteile mit sich bringen:

  • Das Geschäftsmodell ist weder einzigartig, noch stammt es von dir. Manche Kund*innen ziehen das Original einer Kopie schon aus Prinzip vor.
  • Nicht jede amerikanische Geschäftsidee lässt sich auf deutsche bzw. europäische Zielgruppen und Märkte zuschneiden.
  • Du musst ganz genau darauf achten, keine Patent- oder Markenrechte zu verletzen.
  • Du stehst von Beginn an einer starken Konkurrenz gegenüber, die noch dazu größer ist als du und schon länger auf dem Markt ist. Agiert das US-Original zunehmend international, könnte es früher oder später auch deinen Markt im Sturm erobern.

Prüfe amerikanische Geschäftsideen

Generell ist wichtig, dass du Geschäftsideen aus den USA immer überprüfst. Passen sie zum deutschen Markt? Inwiefern müssen oder können sie angepasst werden? Du solltest dir deine Zielgruppe also genau anschauen und herausfinden, was du an dem Businessmodell oder Produkt verändern musst, damit es auch bei uns funktioniert.

Außerdem solltest du prüfen, ob die Idee überhaupt zu dir und deinen Kompetenzen passt. Dabei helfen dir unsere Ratgeber Mache eine Inventur deiner Ressourcen und Folge deiner Motivation.“

Je mehr du eine Idee durch Anpassungen zu deiner eigenen machst, desto weniger fallen die Nachteile des Kopierens ins Gewicht.

Tipp: Ob eine Idee zum deutschen Markt passt? Das findest du am besten heraus, indem du es ausprobierst. Es gibt verschiedene Methoden, um erste zahlende Kunden zu finden. In unserem Ratgeber Kunden finden stellen wir dir unsere Favoriten vor.

Möchtest du eine spannende amerikanische Idee verfeinern, ihr vielleicht einen zeitgemäßen, zur deutschen Kultur oder zu deinen Leidenschaften passenden Touch geben? Dann schau mal anders drauf: Wie das geht und was du davon hast, kannst du in unserem gleichnamigen Ideenratgeber nachlesen.

Außerdem haben wir ein praktisches Tool entwickelt, mit dem du über den Daumen messen kannst, wie viel Kunden du brauchst.

leuchtende Glühbirnen

Spannende Business-Ideen aus den USA am Beispiel von fünf Branchen

Egal, ob du dich einfach inspirieren lassen oder sogar eine adaptierte amerikanische Geschäftsidee nach Europa bringen willst – die Gründerplattform präsentiert dir nun einige der beliebtesten US-Businessmodelle der letzten Jahre. Vielleicht erwächst aus einem davon ja dein eigenes Gründungsvorhaben!

Mode

Immer mehr Menschen kaufen ihre Kleidung online. Was dabei auf der Strecke bleibt, ist die individuelle Beratung im Ladengeschäft. Eine beliebte Geschäftsidee aus den USA ist deshalb die Online-Modeberatung. Per Videochat geben Fachleute Tipps und helfen bei der Wahl des richtigen Outfits in der richtigen Größe. Davon profitieren vor allem diejenigen, die weder Mode-affin sind, noch gerne in der Stadt shoppen gehen. Manche Onlineshops versorgen ihre Kundschaft sogar mit speziell abgestimmten Outfits für jeden Tag. So brauchen die Käufer*innen morgens gar nicht darüber nachzudenken, was sie anziehen.

Fitness

Die Fitnessbranche erlebt in Amerika wie auch in Deutschland derzeit einen Boom. Jüngste Innovationen verbinden Sport vor allem mit Digitaltechnik. So gibt es beispielsweise Online-Trainings, die Fitnessbegeisterte mit wenig Zeit ganz bequem zu Hause durchführen können. Außerdem erobern smarte Fitnessgeräte, die sich mit dem Internet und weiteren Devices verbinden lassen, den Markt. So finden sich heute eine ganze Reihe an Fitnesstrackern fürs Smartphone und Fitnessarmbänder. Die Bandbreite amerikanischer Geschäftsideen im Sport- und Gesundheitsbereich ist groß. Wenn du in der Fitnessbranche gründen möchtest, sind die USA der perfekte Ort für deine Suche nach Inspiration.

Haustiere

Haustierbesitzer*innen hängen oft sehr an ihren tierischen Familienmitgliedern. An hilfreichen neuen Angeboten sind die meisten Herrchen und Frauchen folglich ziemlich interessiert. So ist beispielsweise das GPS-Halsband in Amerika entstanden. Läuft Hund oder Katze einmal weg, lässt sich das Tier dank der Ortungsfunktion wiederfinden. Und wenn der Tag gekommen ist, an dem ein geliebtes Haustier seine*n Besitzer*in für immer verlässt, kann Letztere*r an einem Grabstein trauern. Einige US-Firmen sind auf deren Herstellung spezialisiert.

Zu den Business-Ideen aus den USA, die in Deutschland noch umstritten sind, gehören Mietservices für Hunde und andere Haustiere. Diese ermöglichen all jenen Personen den Kontakt mit Tieren, die für ein eigenes Haustier nicht genügend Zeit haben oder in ihrer Wohnung kein Tier halten dürfen.

Bring deine Idee aufs Papier!
Dein eigenes Geschäftsmodell nur einen Klick entfernt

Kostenloses Tool nutzen

Essen und Getränke

Gerade im Food-Bereich werden immer wieder geniale Geschäftsideen in den USA erdacht. Viele altbekannte Lebensmittel lassen sich mit neuen Geschmacksrichtungen aufpeppen. So gibt es in Amerika beispielsweise einen Onlineshop für Popcorn in den verschiedensten Geschmacksrichtungen, die weit über „süß“ und „salzig“ hinausgehen. Auch gesunde Ernährung spielt eine wichtige Rolle. Diese wird seit einer Weile etwa zahlungswilligen Kund*innen ganz leicht gemacht, die eine gesunde Kochbox abonniert haben. Solch eine Foodbox enthält praktisch alle Zutaten für eine ausgewogene Mahlzeit nebst Kochanleitung, mit der die Zubereitung schnell von der Hand geht.

Anbieter von Foodboxen gibt es zwar auch in Deutschland schon – aber nur wenige haben sich auf bestimmte Foodtrends spezialisiert. Das kann eine Chance sein. Aber aufpassen: wenn das Thema zu speziell wird, könnte der deutsche Markt zu klein dafür sein.  Bedenke immer, wie viel größer der amerikanische Markt ist, wenn du Ideen prüfst.

Eine weitere, beinahe schon kuriose Business-Idee aus Amerika ist der Anti-Energydrink, der entspannen soll, statt aufzuputschen.

Mieten statt Kaufen

Miet- und Sharing-Angebote gehören aktuell zu den beliebtesten amerikanischen Geschäftskonzepten. Vor allem Spielzeug und Babymode stehen hoch im Kurs – schließlich wachsen Kinder kontinuierlich aus ihren Sachen heraus und die meisten Spielsachen üben nur für kurze Zeit Anziehungskraft auf die kleinen Persönlichkeiten aus. Aber auch Werkzeug, Computerspiele und Festtagsmode für Erwachsene werden immer seltener gekauft, sondern ausgeliehen – mittlerweile auch in Europa.

Eines der prominentesten Beispiele für das amerikanische Sharing-Konzept, das auch bei uns rundum Fuß fassen konnte, ist das Carsharing, bei dem in Deutschland derzeit gleich mehrere Unternehmen mitmischen.

 

Zum Abschluss: Nicht nur von amerikanischen Geschäftsideen kannst du dich inspirieren lassen. Unter Schau, was woanders funktioniert haben wir dir weitere Inspirationsquellen zusammengetragen.

 

Lass dich von unseren
Geschäftsideen inspirieren

Genug gelesen?
Dann leg los!

Lass dir den Weg weisen

Willst du sofort gründen?
(heißt: Du bist in der Lage, deinen Plan direkt in die Tat umzusetzen)

Unsere Gründerplattform wurde von über 2000 Personen mit 

 von 5 Sternen bewertet. Bewerte auch du uns:

bhp