Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig

Die Industrie- und Handelskammern haben die Aufgabe, das Gesamtinteresse der ihnen zugehörigen Gewerbetreibenden des IHK-Bezirkes gegenüber Kommunen, Landesregierungen, Politik und Öffentlichkeit wahrzunehmen, für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft zu wirken.

Die IHK zu Leipzig versteht sich als Dienstleister, der die regionale gewerbliche Wirtschaft branchenübergreifend fördert. Dabei werden die wirtschaftlichen Interessen einzelner Gewerbezweige oder Betriebe abwägend und ausgleichend gleichberechtigt vertreten. Das macht die IHK zum wichtigsten Sprachrohr für den Mittelstand der Region Leipzig. Durch die gesetzliche Mitgliedschaft ist die Neutralität und Objektivität gegenüber allen Mitgliedern sichergestellt.

Darüber hinaus engagiert sich die IHK für mehr Ausbildungs- und Arbeitsplätze sowie wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen, z. B. für niedrige Steuern und Abgaben und für die weitere Entwicklung der regionalen Infrastruktur. Durch eine Mitwirkung in Regionalinitiativen begleitet die IHK zu Leipzig wichtige Prozesse zur Verbesserung der Zukunftschancen der Region Leipzig.

Die IHK zu Leipzig ist eine von 79 deutschen Industrie- und Handelskammern, deren Dachorganisation der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin ist. Damit und mit einer Vertretung in Brüssel ist der direkte Draht zu den Institutionen der Bundesrepublik und der Europäischen Union gewährleistet.

  • StarterCenter
  • Goerdelerring 5 , 04109 Leipzig
  • Webseite

Angebote auf der Gründerplattform

Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig

bhp