Flurfunk
16.04.2018 | Marco Habschick

Endlich online!
Wir haben es geschafft!

Fotocredit: KfW/Thorsten Futh

Wir haben es geschafft! Ein Jahr lang haben wir geplant, entwickelt und getestet - seit Montag ist www.gruenderplattform.de endlich live. Wir sind wahnsinnig stolz, denn es ist uns nicht nur gelungen, eine tolle Plattform zu gestalten, die Gründer*innen mit Know-how und Feedback rund ums eigene Business versorgt. Sondern wir haben es damit auch geschafft, gemeinsam mit 36 Partnern unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der KfW ein Projekt zu gestalten, das dem Gründergeist bundesweit neuen Schwung geben soll. Das gab’s noch nie in Deutschland!

Die Gründerplattform wurde am Montag offiziell in Berlin vorgestellt. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier machte während der Veranstaltung mit mehr als 150 Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik und Gründerszene klar, wie wichtig Gründer*innen für den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands sind: Es sei ganz entscheidend, „dass Menschen bereit sind, sich selbstständig zu machen, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Dass sie etwas riskieren möchten und einen Traum haben, den sie so unbändig leben, dass sie es gar nicht abwarten können, bis sie zum ersten Mal dem ersten potenziellen Kunden gegenüberstehen.“ Von solchen motivierten Gründer*innen brauche Deutschland wieder mehr, betonte Dr. Günther Bräunig, Vorstandsvorsitzender der KfW. Nicht zuletzt, weil die Volkswirtschaft in einem gewaltigen Umbruch sei – „auch wegen der Digitalisierung“.

KfW, BMWi und Businesspilot beim GoPublic Event

vlnr: Günther Bräunig, Peter Altmaier, Ingrid Hengster, Jan Evers

Fotocredit: KfW/Thorsten Futh

Die Digitalisierung allerdings hat das Gründen viel leichter gemacht, erläuterte BusinessPilot-Geschäftsführer Dr. Jan Evers. „Deshalb fragen wir heute gar nicht mehr, ob jemand ein Gründertyp ist, sondern nur noch, welcher Typ.“ Mit der Gründerplattform ist nicht nur für ihn, sondern sein Team ein langjähriger Traum in Erfüllung gegangen. Als Betreiber der Gründerplattform ist er sicher: „Mit der Plattform wird Gründen einfacher, weil sie mit praktisch allen Playern der deutschen Gründungsförderung digital vernetzbar ist. Einen solchen Standard – noch dazu kostenfrei – hat es bisher nicht gegeben.“ Damit dies so bleibt, werden BMWi, KfW und BusinessPilot die Gründerplattform auch in Zukunft stetig weiterentwickeln.

Mehr als 150 Gründungsförderer wie Landesförderbanken, Bürgschaftsbanken, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern oder öffentliche Wirtschaftsförderer sowie Kreditinstitute sind der Gründerplattform bereits angeschlossen – und es werden ständig mehr. Damit findet praktisch jeder in seiner Region ein Förder- oder Finanzierungsprodukt und passende Beratung.
    
„Auf der Plattform können Gründer*innen und Gründungsinteressierte nun gebündelt an einem Ort auf das gesamte Förder-Know-how in Deutschland zurückgreifen“, betonte Dr. Günther Bräunig die Einzigartigkeit der Plattform. Neben der Vermittlung wichtiger Erfahrungswerte diene dies nicht zuletzt dem Ziel, Mut zu machen und die Angst vor dem Scheitern zu nehmen. Seine Vorstandskollegin Dr. Ingrid Hengster ergänzte: „Wir wollen mehr und mehr Menschen Appetit machen, in die Gründung zu gehen und die Selbstständigkeit auszuprobieren.“

Interview mit Kathrin Kistner von Qualitize

Kathrin Kistner von der Qualitize GmbH

Fotocredit: KfW/Thorsten Futh

Die Plattform unterstützt dich in deinem Gründungswunsch, indem sie die fünf Phasen einer Gründung aufgreift: Du kannst dich via Videos von konkreten Gründungsbeispielen inspirieren lassen, deine Idee finden, sie zu einem Geschäftsmodell ausbauen, einen Businessplan schreiben und dir die passende Finanzierung suchen. Bei all dem findest du Hilfe und Unterstützung von Fachleuten, vor allem aber von erfolgreichen Gründer*innen. Du kannst immer wieder auf ihre Interviews, Geschäftsmodelle und teilweise auch Businesspläne zurückgreifen und so aus ihren Erfahrungen lernen. Eine Möglichkeit, die Kathrin Kistner in der Gründungsphase ihres Unternehmens Qualitize GmbH auch gern gehabt hätte, wie sie während des Events erzählte: „In der realen Welt trifft man Gründer*innen ja eher selten, um sich mit ihnen auszutauschen. Sie sind einfach zu beschäftigt.“ Mit der Plattform sei es nun superleicht, von anderen zu lernen.

Teile diesen Beitrag

Unser Gründungs-Newsletter
Relevantes Know-how, verständlich aufbereitet

Unsere Gründerplattform wurde von über 2000 Personen mit 

 von 5 Sternen bewertet. Bewerte auch du uns!

bhp